Virtuellen 360 Grad Rundgang erstellen

Sie sind hier:

Das lernen Sie

In diesem Beitrag lernen Sie, wie Sie als Immobilienmakler einen virtuellen 360 Grad Rundgang erstellen können und welche Hilfsmittel Sie dazu benötigen. Mit den Informationen zu 360 Grad Begriffen, 360 Grad Kameratechnik und zum Ablauf können Sie einen virtuellen 360 Grad Rundgang erstellen.

Video „Virtuellen 360 Grad Rundgang erstellen“

Dauer: unter 2 min

YouTube video

In wenigen Schritten zum virtuellen 360 Grad Rundgang

1. Aufnehmen

360 Grad Rundgang App und Kamera

Mit der Immo-Tours-App und der 360°-Kamera
Sie nehmen vor Ort 360°-Panoramen der Immobilie auf und benennen die einzelnen Räume direkt im Aufnahmeprozess. So können Sie schnell und effizient den „rohen“ virtuellen 360 Grad Rundgang erstellen.

2.Hochladen und bearbeiten

360 Grad Rundgang erstellen Software

Laden Sie die erstellte Tour in die Cloud
Nachdem Sie die „rohe“ Tour hochgeladen haben, erfolgt die weitere Bearbeitung in der Immo-Tours Web-App in Ihrem Webbrowser. Hier können Sie Sprungmarken und Hotspots hinterlegen und die Tour Ihrem individuellen Design anpassen sowie weitere Inhalte einfügen.

3. Online teilen

360 Grad Rundgang Ergebnis

Teilen Sie den fertigen 360 Grad Rundgang mit Interessenten
Schalten Sie Ihre virtuelle Tour online und teilen Sie die Tour Ihrer Immobilie z. B. über Ihre Makler-Software, in Immobilien-Portalen oder auf Ihrer Webseite.

Probieren Sie das Ergebnis aus: 360 Grad Rundgang testen >

Basis-Wissen

Was ist ein Panorama?

Ein Panorama ist ein Foto mit einem besonders großen Bildwinkel. 360°-Panorama-Aufnahmen im Verhältnis 2:1, (360°x180°). Also einmal um die eigene Achse und ganz nach oben/unten.
Bilder/Panoramen haben das Format JPEG/JPG oder PNG.

Was ist ein virtueller 360 Grad Rundgang?

Ein virtueller Rundgang ist die Verknüpfung von 360 Grad Panoramen zu einem interaktiven Rundgang. Dabei werden werden Foto-Darstellungen in einem besonders großen Winkel, sogenannte Panorama-Bilder, zu einer virtuellenKugel“ geformt und können von innen betrachtet und gedreht werden. Dadurch entsteht ein VR-Effekt, das Gefühl, als würde man sich „umschauen“. Durch die Verknüpfung mehrerer solcher Kugeln kann man einen virtuellen 360 Grad Rundgang erstellen. Kombiniert man diesen virtuellen 360 Grad Rundgang mit diversen Zusatzfunktionen und Interaktionselementen, so entsteht eine virtuelle Tour.

Warum sollte ich einen virtuellen 360 Grad Rundgang erstellen?

Wenn Sie eine Immobilie (Wohnung oder Haus) vermarkten, können Sie einen virtuellen 360 Grad Rundgang erstellen. Der Rundgang ist dann über einen Link (URL) für jeden erreichbar, der diesen Link hat. Optional können Sie einen Passwortschutz nutzen, um den Zutritt zur virtuellen Besichtigung einzuschränken. Der virtuelle 360 Grad Rundgang ersetzt zwar in der Regel nicht den echten Besichtigungstermin, aber er kann dabei helfen, „vergebliche Termine“ zu reduzieren. Wenn sich Interessenten digital das Objekt schonmal ansehen, können sie bereits viele ihrer Erwartungen und Fragen selbst klären. Sie müssen also zum Beispiel nicht mehr daneben stehen, wenn ein Interessent zum Beispiel entdeckt, dass das Bad kein Fenster hat. Wenn es K.O.-Kriterien gibt, kann der Interessent diese digital sehen und spart Ihnen und sich selbst Zeit. Die Interessenten, die nach einem virtuellen 360 Grad Rundgang eine echte Besichtigung möchten sind hingegen sehr gut im Bilde und haben konkretes Interesse.

Weniger Besichtigungstourismus, mehr Zeit für die richtigen Interessenten. Sparen Sie bis zu 70% ihrer vergeblichen Besichtigungen durch Digitalisierung ein.

Für welche Objekte eignet sich ein virtueller 360 Grad Rundgang?

Nur Premium-Objekte …

Als virtuelle Immobilienbesichtigung eignen sich natürlich besonders gut die Premium-Immobilien, die schick und imposant daher kommen. Für höherpreisige Objekte, besonders Verkaufsimmobilien über einem Wert von 450.000 EUR ist der Kreis der Interessenten häufig nicht auf die direkte Region begrenzt. Überregionale Interessenten kann man einfach auf eine virtuelle Immobilienbesichtigung einladen, bevor ein echter Ortstermin ansteht. Besonderer Service für exklusive Objekte.

… oder auch für „Bruchbuden“?

Die Provision und damit das Budget zur Vermarktung von günstigeren Immobilien ist häufig niedrig. Daher möchte man den Aufwand möglichst niedrig halten.

Welche Kamera brauche ich, um einen virtuellen 360 Grad Rundgang zu erstellen?

Es gibt diverse Hersteller von 360° Kameras, mit denen Sie Panoramen erstellen können. Wir empfehlen derzeit den Hersteller Ricoh und die Serie Theta 360.

Die konkreten Kamera-Modelle, die wir derzeit empfehlen:

Ricoh Theta SC2 for Business: Link zum Basis-Modell | Link zum vorkonfigurieren Modell „for Business“
Ricoh Theta X: Link zur Kamera

Die Ricoh Theta SC2 for Business ist eine gute und kostengünstige Kamera mit praktischen Voreinstellungen, die gute Ergebnisse abliefert. Die Ricoh Theta X hingegen ist deutlich teurer, hat dafür eine bessere Aufnahmequalität (mehr Auflösung und bessere Belichtung + verbessertes HDR). Außerdem hat sie als erste Kamera der Ricoh-Serie ein 2,25-Zoll-LCD-Touchpanel. Dies erleichtert die Überprüfung der Aufnahmen deutlich, da kein Smartphone mit passender App benötigt wird. Zudem können verschiedene, detaillierte Aufnahmeeinstellungen über das Touchpanel vorgenommen werden.

Vorbereitung zur Aufnahme Ihres virtuellen 360 Grad Rundgangs

Als Vorbereitung für Ihre Panorama-Aufnahmen, sollten Sie sich auf der mobilen Immo-Tours Express App angemeldet haben. Dazu benötigen sie die Login-Daten, Ihres bereits bestehenden Immo-Tours Accounts. Wenn Sie noch keinen Account haben, müssen Sie sich vorerst registrieren. Ideal wäre es zudem auch, wenn Sie die App schon mal durchklicken oder sich vorab unser Video zur App ansehen, in dem wir die wichtigsten Funktionen zeigen.

YouTube video

Panoramen aufnehmen

Gestartet wird mit der Verbindung von Kamera und Stativ. Dazu wird die Halterung per Schnellkupplung abgenommen, die Kamera auf die Halterung geschraubt und wieder auf das Stativ gesteckt. Die Kamera samt Stativ positionieren Sie am besten in der Mitte des Raumes oder in einer interessanten Perspektive. Jetzt müssen Sie nur noch die Geräte einschalten und die Immo-Tours-Express-App starten.

Experten-Tipps für die Aufnahme

  1. Positionieren Sie die Kamera bei großen Räumen mittig – je kleiner der Raum ist, desto näher können Sie die Kamera an der Tür platzieren.
  2. Alle Lichter einschalten und die Türen geöffnet lassen, um eine helle, freundliche Atmosphäre zu schaffen und die reale Besichtigung gut zu simulieren.

  3. Für einen authentischen Rundumblick auch Übergänge mit aufnehmen (z. B. Flur).

  4. Unschöne Gegenstände, die nicht im Bild zu sehen sein sollen, sollten vor den Aufnahmen entfernt/versteckt werden.

  5. Legen Sie die Kamera nie auf die Linse. Immer die Schutzkappe verwenden.

 

So gelingt die Aufnahme Ihres virtuellen 360 Grad Rundgangs

Klicken Sie zunächst in der Immo-Tours Express App auf den Button „Tour erstellen“ und legen Sie Voreinstellungen, wie z.B. die Etagenanzahl, fest. Verbinden Sie anschließend die 360°-Kamera mit dem WLAN des Smartphones. Die App hilft Ihnen dabei. Weiter geht‘s mit dem Aufnahmedurchlauf:

Virtuellen 360 Grad Rundgang erstellen - Ablaufgrafik

  1. Kamera platzieren
    Platzieren Sei die Kamera mittig im Raum und beachten Sie alle weiteren allgemeinen Hinweise. Dann verlassen Sie den Raum.
  2. Kamera auslösen
    Haben Sie alle Vorkehrungen getroffen? Dann wird die Kamera nun von Ihrem Smartphone per Immo-Tours App ausgelöst.
  3. Aufnahme prüfen
    Das aufgenommene Foto kann in der App geprüft werden. Wenn Sie zufrieden sind, wählen Sie eine schöne Stelle aus, die später in der Tour Startpunkt des Raumes sein wird.
  4. Wiederholen
    Wechseln Sie den Raum und wiederholen Sie die ersten drei Schritte nun für alle weiteren Räume.

Alle Räume aufgenommen? Unter „meine Touren“ finden Sie den nun erstellten virtuellen 360 Grad Rundgang und laden ihn in die Immo-Tours-Cloud. Die weitere Bearbeitung des Rundgangs findet im Webbrowser an Ihrem Computer statt.

 

Virtuellen Rundgang im Webbrowser bearbeiten

Die „rohe“ Tour kann nun weiter bearbeitet werden. Melden Sie sich in der Immo-Tours Web-Version an Ihrem Computer an und öffnen Sie die erstellte „rohe“ Tour. Im Editor können Sie über das „+“ einen Hotspot hinzufügen. Hier gibt es verschiedene Auswahlmöglichkeiten, wie Sprungmarken, (textlicher) Inhalt, Stecknadeln, Fotos oder Videos. Mithilfe der Sprungmarken verknüpfen Sie die verschiedenen Räume miteinander und ermöglichen so das virtuelle Begehen der Immobilie. An verschiedenen Stellen können beschreibender Text, Detailfotos, Videos oder Kurzinfos in Form der sogenannten „Stecknadel“ hilfreich sein, um dem Kunden interaktiv weitere Informationen an die Hand zu geben. Sie haben des Weiteren die Möglichkeit dem virtuellen 360 Grad Rundgang einen Grundriss hinzuzufügen, ein Exposé in PDF-Format mit den wichtigsten Fakten zur Immobilie und Ansprechpartner-Informationen zu hinterlegen.
Weitere Features und Einstellungsmöglichkeiten können pro Projekt vorgenommen werden, wie etwa die Gyroskopsteuerung (Rundumblick durch bewegen des Smartphones als wäre es ein Fenster)  oder ein individueller Welcome-Screen. Alle virtuellen Touren lassen sich ganz individuell bearbeiten, sodass auch Ihr Logo hochgeladen und das Design (z. B. Farbe, Schriftart) an Ihr Corporate Design angepasst werden kann.
Es gibt zudem die Möglichkeit pro virtuellem Rundgang einen Passwortschutz zu hinterlegen. Dabei wird ein automatisches Passwort gesetzt, das Sie ändern und speichern können, wenn der Passwortschutz aktiv ist.

Welcome-Screen

Zur Begrüßung wird Ihr Interessent willkommen geheißen und sieht Ihr Logo, Ihre Firmenfarbe (“Highlightfarbe“) sowie Ihren Ansprechpartner mit seinen Kontaktdaten. Mit einem Klick auf „Rundgang starten“ geht es los.

 

Virtuellen 360 Grad Rundgang veröffentlichen

Sie haben verschiedene Möglichkeiten Ihre virtuelle Tour zu veröffentlichen: Link, PDF, QR-Code.  Diese Möglichkeiten sehen Sie, wenn Sie ein Objekt über den on/off-Button online schalten.

Veröffentlichen-Link

Kopieren Sie den Link in die Zwischenablage und senden diesen direkt in einer E-Mail oder hinterlegen Sie diesen in Ihrer Verwaltungssoftware zu dieser Immobilie.

Veröffentlichen-QR-Code

Es wird automatisch ein QR-Code generiert, den Sie kopieren  und anschließend z. B. in Ihrem Aushang einbinden können.

Link-PDF

Das Link-PDF wird für Ihr Projekt generiert und enthält Ihr Logo, Ihre Corporate-Design-Farbe, den Ansprechpartner, Projekttitel und den Link zur virtuellen Tour. Dieses PDF hinterlegen Sie in Ihrer Verwaltungs-Software zu der Immobilie und laden es somit automatisch mit in die Portale hoch.

Ob als Link oder PDF: Geben Sie in Ihrem Exposé einen Hinweis auf die virtuelle Tour. „360Grad Rundgang“ wird gut verstanden. Platzieren Sie den Hinweis möglichst prominent im Titel und im ersten Satz der Beschreibung.

 

So binden Sie den virtuellen Rundgang in Ihre Verwaltungssoftware bzw. Immobilienportal ein

Je nach Software und Immobilien-Portal gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Verknüpfung des Exposés mit der virtuellen Tour. In der Regel wird die virtuelle Tour „verlinkt“ und öffnet sich dann in einem neuen Fenster. Entweder über eine URL oder eine Link-PDF, in der der Link eingebunden ist.

Hinterlegen in Ihrer Verwaltungssoftware

Zu einem Exposé können verschiedene Angaben gemacht werden. Unter anderem haben Sie je nach Software-Anbieter die Möglichkeit, PDF und (externe) Links/Videolinks oder Homepage-Links zu hinterlegen.

Portal-Darstellung

Je nach Immobilienportal werden externe Links akzeptiert oder auch nicht. In jedem Fall werden zusätzliche PDF-Dokumente (ähnlich wie Energieausweis) angezeigt. So auch das Link-PDF, welches von Immo-Tours generiert wurde und welches Sie in Ihrer Software dem Exposé beigefügt haben.

Häufige Fragen und Antworten zum Thema virtuellen 360 Grad Rundgang erstellen

  • Was ist, wenn der Speicher meiner 360°-Kamera voll ist?

    Sie sollten den Speicher der Kamera ab und zu leeren. Dazu schließen Sie die Kamera direkt (USB) an Ihren Computer an. Dort können Sie, wie bei einer herkömmlichen Digitalkamera, die Bilder ansehen, herunterladen und vom Gerät löschen.

  • Werden die Touren erstellt oder mache ich das selber?

    Grundsätzlich erstellen Sie Ihre Besichtigungen selber.

    Sie kommen aber noch nicht so gut mit Immo-Tours zurecht oder haben einfach im Moment nicht die Zeit Ihre Tour/en selber zu erstellen? Dann übernehmen wir das gerne für Sie – mit unserem Immo-Tours Service bieten wir Ihnen Dienstleistungen vom Profi. Weitere Infos finden Sie hier.

  • In welche Höhe muss ich die Kamera positionieren?

    Damit der Betrachter ein angenehmes Besichtigungserlebnis hat, empfehlen wir, die Kamera ungefähr auf Augenhöhe, jedoch nicht höher als 1,70 m zu positionieren.

  • Gibt es eine Immo-Tours App oder womit steuere ich die Kamera?

    Mit der Immo-Tours Express App steuern Sie die 360°-Kamera und erstellen die Panoramafotos für Ihre virtuelle Besichtigung im Handumdrehen.
    Die Tour wird dann direkt in Ihre Immo-Tours Cloud geladen.

    Die Immo-Tours-Exporess App ist für iOS und Android verfügbar.

  • Welche Kamera benötige ich?

    Wir empfehlen aufgrund des Preis-Leistungs-Verhältnisses sowie der speziell auf Immobilienmakler ausgerichteten Funktionen, die Ricoh Theta SC2 for Business (neues Modell extra für diesen Einsatzzweck).
    Neu bekommen Sie dieses Modell direkt beim Hersteller für ca 329€.

    Speziell für Räume
    Die RICOH THETA SC2 for Business ist mit auf den Standardmodus „Room“ voreingestellt. Mit einem speziellen Verfahren werden Lichtunterschiede zwischen hell und dunkel vermittelt und als harmonisches Bild dargestellt. Die Fensterflächen sind nicht nur weiße Flächen, sondern zeigen je nach Lichtverhältnissen auch die Bildbestandteile außerhalb der Fenster.

    Nicht mehr verstecken
    Mit der Funktion „Time Shift Shooting“ werden mit den beiden Objektiven, zwei Bilder zeitlich versetzt aufgenommen. So kann vermieden werden, dass der Fotograf selber mit auf das Bild kommt.

    Kamera kaufen
    Benötigen Sie eine 360° Kamera, dann schauen Sie gerne direkt beim Hersteller
    360° Kamera beim Hersteller >

    Zubehör kaufen
    Für das passende Zubehör haben wir Ihnen eine Amazon-Einkaufsliste erstellt.
    Zubehör: Amazon Einkaufsliste >

  • Kann ich mir die Hardware ausleihen?

    Ein Verleih der Hardware ist leider nicht möglich.

    Wir bieten jedoch eine komplette Amazon-Einkaufsliste, in der wir Ihnen zeigen, was Sie benötigen. Hier geben wir Ihnen eine Empfehlung für die Kamera und Zubehör.

  • Gibt es ein Statistiktool und wie funktioniert das?

    Bei Immo-Tours gibt es ein Statistik-Tool, welches Ihnen Besuche und Aufrufe Ihrer Tour anzeigt. Loggen Sie sich in Ihren Account ein, finden Sie oben im Menü den Punkt Statistiken. Hier können Sie die Klickrate und die Anzahl der Besucher zu jedem Ihrer Projekte aufrufen. Sobald Sie ein Projekt online stellen, bekommen Sie hier also Feedback zu Besuchern und Link-Aufrufen.

    Wir messen sowohl die tatsächlich getrackten (erfassten) Besucher (Es können durchaus mehr Personen Ihre Tour besucht haben, diese lassen sich jedoch aufgrund von Firewalls oder Browser-Einstellungen nicht tracken. Diese Privatsphäre-Einstellungen respektieren wir an dieser Stelle), als auch die Klickrate des Tour-Links (alle Aufrufe inklusive Ihrer eigenen).

  • Gibt es Schnittstellen zu meiner Makler Software?

    Als autarke Lösung, unabhängig von Maklersoftware oder Immobilienportalen, bieten wir die vielseitigen Integrationen:

    • Link (URL)
    • Link PDF

    Sprechen Sie gerne mit Ihrem Anbieter der Maklersoftware, wo Sie einen Link zu einer virtuellen Tour oder eine entsprechende PDF hinterlegen können.

  • Wie bringe ich die Objekte auf meine Webseite & Immobilienportale?

    Abhängig von Maklersoftware, Webseiten-Plattform und Immobilienportal erfolgt die Einbindung auf verschiedenen Wegen. Die benötigten Link-Daten bekommen Sie in Ihrem Immo-Tours Account mit dem Klick auf den Veröffentlichen-Button – dazu muss das Objekt bereits online sein.

    1. Automatisch, über die Maklersoftware
    Die Objektdaten werden in der Regel in einer Maklersoftware verwaltet. Hier sollen die Links aus Immo-Tours ergänzt werden, damit diese ebenfalls von der Maklersoftware weiter an die eigene Webseite und Portale übertragen werden.

    Link, PDF

    Hinterlegen Sie den Link und das Link-Pdf in der Maklersoftware (zum jeweiligen Objekt)
    Ergänzen Sie einen Hinweis auf den 360 Rundgang in der Kurzbeschreibung des Objektes mit dem Hinweis auf die Link-Pdf in den Objektdokumenten
    Eigene Webseite:

    Die Übertragung der Objekte findet bereits über die Maklersoftware zur Webseite statt
    Fügen Sie den Link an der entsprechenden Stelle ein
    Sprechen Sie mit Ihrem Anbieter der Maklersoftware, wo/wie Sie virtuelle Touren auf der Webseite integrieren und wo Sie den Link einfügen sollen
    Immobilienportal:

    Die Übertragung in die Portale findet automatisiert statt. Je nach Portal wird ein externer Link akzeptiert und als 360° Rundgang eingebunden (z. B bei Immo Scout 24) oder nicht Im letzteren Fall hilft das Link-PDF als „trojanisches Pferd“, das funktioniert i.d.R. mit allen Portalen
    Geben Sie einen Hinweis in der Objektbeschreibung, dass ein Rundgang vorhanden ist und dass Nutzer diesen bei den PDF-Daten finden

    2. Manuell auf der Webseite einbinden
    Sie können virtuelle Touren von Immo-Tours auch manuell in Ihre Webseite einpflegen, wenn Sie Ihre Objekte dort ebenfalls manuell verwalten.

    Link

    Kopieren Sie den Link (in Immo-Tours)
    Fügen Sie einen Button oder Link bei dem jeweiligen Exposé/Objekt hinzu
    Verlinken Sie auf die 360° Tour in einem neuem Tab/Fenster
    iFrame

    Kopieren Sie den iFrame Code (in Immo-Tours)
    Fügen Sie den Code an einer beliebigen Stelle in der Webseite (Objektseite) ein und passen die Dimensionen für Ihre Webseite entsprechend an
    Holen Sie sich ggf. Hilfe bei Ihrem Webmaster

    3. Manuell im Immobilienportal
    Sie können virtuelle Touren von Immo-Tours auch manuell in einem Immobilienportal einpflegen. Je nach Portal geschieht dies unterschiedlich. Fast immer klappt das mit dem Link-PDF. Der direkte Link wird nur von wenigen (IS24) akzeptiert.

    Link

    Kopieren Sie den Link (in Immo-Tours)
    Fügen Sie einen Button oder Link bei dem jeweiligen Exposé/Objekt hinzu
    Verlinken Sie auf die 360° Tour in einem neuem Tab/Fenster
    Link-PDF

    Hinterlegen Sie das Link-Pdf in der Eingabemaske Ihres Objektes (im Immobilienportal)
    Ergänzen Sie einen Hinweis auf den 360 Rundgang in der Kurzbeschreibung des Objektes mit dem Hinweis auf die Link-Pdf in den Objektdokumenten.
    Die Link-PDF bekommen Sie im den Veröffentlichen-Bereich in Immo-Tours (zu jedem Objekt).

  • Wie viel kosten die einzelnen Funktionen, wie z. B. der Grundriss?

    Für die einzelnen Funktionen entstehen keine Zusatzkosten. Bei Immo-Tours sind sämtliche Funktionen im Tarifpreis inbegriffen. Hier kommen keine Extrakosten auf Sie zu und es gibt noch einen Vorteil: Sobald wir neue Funktionen entwickeln, können Sie diese in vollem Umfang nutzen.

  • Gibt es eine Möglichkeit Fotos unkenntlich zu machen?

    Fotos unkenntlich zu machen ist in Immo-Tours leider nicht möglich. Das können Sie jedoch im Vorhinein über die App des Kameraherstellers oder die gängigen Bildbearbeitungsprogramme lösen.

  • Welcher Tarif ist der richtige für mich?

    Nach der 30-tägigen Laufzeit Ihres Test-Accounts, werden Sie gebeten sich für einen Tarif zu entscheiden. Hier können Sie zwischen 3 Tarifen wählen.

    1. Unser Immo Flex Tarif eignet sich für Sie, wenn Sie Einzelmakler sind und keinen kontinuierlichen Immobilienbestand im Portfolio haben. Der Tarif ist flexibel bezüglich Laufzeit und enthaltenen Immobilien. Der Immo-Flex Tarif hat eine Laufzeit von 30 Tagen und es lassen sich bis zu 15 Immobilien offline im Bestand halten. Wir berechnen lediglich die Online-Tage (0,40€ pro Objekt & Tag) der jeweiligen Immobilie, sowie die Grundgebühr von 3,90 € pro Monat.
    2. Unser Immo-S Tarif (29,90 € pro Monat) ist der richtige Tarif, wenn Sie dauerhaft ca. 5 Objekte monatlich vermarkten. Offline im Bestand halten können Sie ca. 50 Immobilien.
    3. In unserem Immo-M Tarif (49,90 pro Monat €) sind 10 Immobilien enthalten, die Sie öffentlich zugänglich machen können. Zusätzlich sind hier bis zu 100 offline vorzubereitende, Bestandsimmobilien inbegriffen.

    In all unseren Tarifen haben Sie die Möglichkeit zusätzliche Immobilien dazu zu buchen. Hier variieren die Kosten der zusätzlichen Objekte je nach Tarif. Wollen Sie mehr zu unseren Preisen wissen? Schauen Sie gerne nochmal in unsere Preistabelle.

  • Wie berechnet sich der Immo FLEX Tarif?

    Der Tarif Immo FLEX kostet monatlich eine Grundgebühr von 3,90€. Zusätzlich wird jeder Online-Tag* Ihres Objekts mit 40 Cent pro Tag berechnet. Die Vertragsbindung bei Immo FLEX beträgt 1 Monat (30 Tage). Beispielsweise haben Sie Objekt A 7 Tage des Monats online und Objekt B 10 Tage, dann berechnen wir 3,90 € + 17 Online-Tage x 0,40 € = 10,70 € für die beiden Objekte.

    *Ein Online Tag wird dann berechnet, wenn Sie ein Objekt Dritten zugänglich machen/veröffentlichen (z.B. per LINK/URL). Die Zeit, die ein Objekt „Online für Dritte verfügbar“ ist, sind also Ihre Online-Tage. Ihre Objekte können Sie flexibel online/offline schalten und zahlen nur das, was Sie wirklich verbrauchen.

  • Verlängert sich der Test-Account automatisch & bleiben die bereits erstellten Touren erhalten?

    Der von Ihnen gebuchte Test-Account endet nach 30 Tagen Laufzeit. Möchten Sie sich im Anschluss einloggen, werden Sie gebeten einen entsprechenden Tarif zu wählen. Gerne unterstützen wir Sie hier bei der Wahl des richtigen Tarifs.

    Die bereits erstellten Touren aus dem Test-Account bleiben selbstverständlich erhalten und können direkt weiter genutzt werden.

Keine Fragen zum aktuellen Filter
War dieser Beitrag hilfreich?